Die Zukunft der Zusammenarbeit

Die Konferenz, Lüneburg
Am 25. und 26. November 2019 wollen wir Menschen mit Personal- und Führungsverantwortung, Gestalter und Ideengeber zu einem nachhaltigen Austausch über die Zukunft der Zusammenarbeit einladen.

Verschiedene überregionale Impulsgeber, wie u.a. Marius Kursawe (Gründer von Work Life Romance, Entrepreneur, Autor) und Dr. Julia Gumula (Senior Manager Communications,  B. Braun, Melsungen AG) sprechen über zentrale Inhalte, berichten von ihren Erfahrungen und liefern neue praxisorientierte Ideen für Umsetzungsstrategien. Im gemeinsamen Austausch wollen wir diese Ideen in moderierten Workshops aufgreifen, weiterentwickeln und gemeinsam erörtern. Begleitet, visualisiert und dokumentiert werden die Workshops von verschiedenen Graphic Recordern u.a. von Tanja Wehr (Sketchnotelovers, Graphic Recorder, Illustratorin, Autorin).

Ziel der Konferenz ist es, Konzepte für die Unternehmen und Beschäftigten in der Region zu erarbeiten.

Zusammenfassung:

Programm: Eine Übersicht finden Sie hier
Termine: 25.-26. November 2019, 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort:
Museum Lüneburg, Willy Brandt Str. 1, 21335 Lüneburg
Kosten & Teilnahme:
Normalticket:

250 Euro zzgl. MwSt.
Early Bird Ticket*:
225 Euro zzgl. MwSt.
*Ermäßigung, bei einer Anmeldung bis zum 30. September 2019
Anmeldeschluss ist der 28. Oktober 2019
Nähere Informationen: BUPNET GmbH, Monika Hahn, Tel.: 04131 733084 oder eMail: lueneburg@bupnet.de

Teilnahmevoraussetzungen: Die Konferenz wird im Rahmen des Europäischen Sozialfonds unter der Richtlinie „Soziale Innovation“ im Förderschwerpunkt Arbeitswelt im Wandel für die Übergangsregion gefördert. Voraussetzung für die Teilnahme an dem ESF-Projekt ist, dass der Arbeitsplatz in der Übergangsregion (ehemaliger Regierungsbezirk Lüneburg) liegt und der Nachweis, dass der/die Teilnehmer/in im Rahmen seine/r Arbeitszeit an der Veranstaltung teilgenommen hat. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

gefördert durch: